• Sie befinden sich hier:
  • Stickstoffstähle
Suche

Stickstoffstähle

Seit vielen Jahren stellt die Energietechnik Essen GmbH Spezialschmiedeerzeugnisse und druckaufgestickte Legierungen her. Um den immer höher werdenden Anforderungen der Kunden an die physikalischen und chemischen Eigenschaften wie Festigkeit, Zähigkeit und Korrosionsbeständigkeit gerecht zu werden, haben wir im Essener Werk das Druck-Elektro-Schlacke-Umschmelzverfahren (DESU-Verfahren) inzwischen so weiterentwickelt, dass wir mithilfe dieser Technologie druckaufgestickte Stähle mit hervorragenden Eigenschaftsprofilen großtechnisch herstellen können.

Mithilfe des DESU-Verfahrens ist es möglich, den Stickstoffgehalt über die Löslichkeitsgrenze hinaus zu erhöhen. Die Vorteile eines erhöhten Stickstoffgehaltes liegen in einer höheren Härte und besseren Korrosionseigenschaften. Bei austenitischen Stählen wird das Austenitgefüge stabilisiert und die Festigkeit gesteigert, ohne die Zähigkeit zu senken.

Momentan werden bei der Energietechnik Essen GmbH folgende Werkstoffgüten hergestellt:

Name

Wst.-Nr.

Bezeichnung

Gefüge

Cronidur 30

1.4108

X 30 CrMoN 15 1

Martensit

P 900 N

1.3815

X8CrMnN19-19

Austenit

P 900 N Mo

1.4456

X8CrMnMoN18-18-2

Austenit

P 2000

1.4452

X13CrMnMoN18-14-3

Austenit

Selbstverständlich ist es auch möglich, Legierungen auf Kundenwunsch herzustellen. In unseren ESU- und DESU-Anlagen können wir Blöcke zwischen 2 t und 26 t herstellen. Sprechen Sie uns einfach an!

CRONIDUR 30 (nichtrostender Kaltarbeitsstahl)
Druckaufgestickte Austenite

Ansprechpartner

Jöran Treppschuh
Leiter Vertrieb HNS

+49 (0) 201 17786-2111
+49 (0) 201 17786-3311
E-Mail